Suche
 
WKN/ISIN/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


LSR
hier klicken zur Chartansicht    
Aktuelle Kursinformationen ()
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
-   -   0 0 % /
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
-   -  
 
 
 

Aktienmarkt: Magie der runden Zahlen


30.01.2013
Bankhaus Ellwanger & Geiger

Stuttgart (www.aktiencheck.de) - Nach den markanten Kursgewinnen seit Mitte November legen die internationalen Aktienmärkte derzeit eine Pause ein, so die Analysten vom Bankhaus Ellwanger & Geiger.

Die Tatsache, dass einige Werte wie Apple (ISIN US0378331005 / WKN 865985) oder SAP (ISIN DE0007164600 / WKN 716460) trotz ausgewiesener Rekordgewinne unter Druck gekommen seien, könne als Indiz gewertet werden, dass die Märkte generell überkauft seien. Einige Marktteilnehmer beginnen sich trotz positiver Stimmungs- und Frühindikatoren um die Nachhaltigkeit und die Dynamik mancher Wachstumssegmente im internationalen Bereich zu sorgen, so die Analysten vom Bankhaus Ellwanger & Geiger.

Dennoch sei der Optimismus in der Breite ungebrochen. Die deutsche Wirtschaft scheine nach dem dritten Anstieg des ifo-Geschäftsklimaindex in Folge wieder auf Wachstumskurs zu sein. Mit dem Anstieg internationaler Frühindikatoren verbinde sich die Hoffnung, dass insbesondere die chinesische Konjunktur wieder auf dem aufsteigenden Ast sei. Zusätzlich bewege sich der deutsche Arbeitsmarkt auf sehr stabilem Grund, was sich positiv auf die Konsumneigung auswirke. Da zudem viele Marktteilnehmer auf Entspannung an der Euro-Schuldenkrisenfront setzen würden, bleibe Optimismus das Gebot der Stunde. In den USA stehe der Dow Jones (ISIN US2605661048 / WKN 969420) kurz vor den 14.000 Punkten, der Nikkei-Index (ISIN XC0009692440 / WKN 969244) habe die 10.000er-Marke locker hinter sich gelassen und der DAX (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) schiele auf die 8.000-Punkte-Marke.

Leider würden die Arbeitslosenquoten in den südlichen Peripherieländern weiter ansteigen. Dies stehe einer nachhaltigen gesamteuropäischen Wirtschaftserholung noch im Wege. Es sei zu hoffen, dass bei den anstehenden Wahlen in Italien das Reformlager, welches die Umfragen anführe, die Mehrheit erziele. Denn sollten die Reformanstrengungen hinsichtlich der Haushaltskonsolidierung im Süden Europas nachlassen, könnte der Optimismus schnell wieder ins Gegenteil umschlagen. (30.01.2013/ac/a/m)
Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
27.02.2013, WGZ BANK
Dow Jones: Kurze Erholung?
20.02.2013, WGZ BANK
Dow Jones - technische Analyse
14.02.2013, WGZ BANK
Dow Jones-Index: Abnehmende Aufwärtsdynamik
13.02.2013, IG Markets
US-Börsen schlossen uneinheitlich - Starker Yen schwächt Tokioter Börse
06.02.2013, WGZ BANK
Dow Jones: Top-Bildung
 

Copyright 1998 - 2020 aktiencheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG