Suche
 
WKN/ISIN/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


LSR
hier klicken zur Chartansicht    
Aktuelle Kursinformationen ()
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
-   -   0 0 % /
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
-   -  
 
 
 

Dow Jones: Top-Bildung


06.02.2013
WGZ BANK

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Bei der letzten Betrachtung des Dow Jones Index (ISIN US2605661048 / WKN 969420) berichteten die Analysten der WGZ BANK über ihr Szenario, in dem sie nach einem kurzen Rücksetzer einen weiteren Anstieg erwarten.

Diese Erwartung sei in der letzten Woche von dem Dow Jones Index erfüllt worden, so dass sich an der technischen Einschätzung der Analysten nichts geändert habe.

So nehme das Kursmuster, das auf eine Top-Bildung deute, weiter Gestalt an. Der erste Rücksetzer vom letzten Mittwoch und Donnerstag könne als erstes Warnzeichen interpretiert werden. Anleger hätten nun nochmals die Chance, Gewinne mitzunehmen. Unklar sei unterdessen, ob der Index nochmals in einer finalen - aber vermutlich sehr kurzen - Welle zulegen könne. Short-Positionen würden die Analysten daher noch nicht empfehlen.


Grundsätzlich würden die Analysten diese Art der Absicherung aber sehr wohl in Betracht ziehen, denn es drohe eine mehrmonatige Konsolidierungsphase. Im Rahmen dieser Bewegung bestehe für den Dow Jones Index ein grundsätzliches Abwärtspotenzial bis zu der unteren Gerade des Trendkanals. Aktuell rangiere diese bei knapp 12.800 Zählern. Das Korrekturziel dürfte aber darüber liegen, denn einerseits sei nicht sicher, ob der Index dieses Potenzial auch wirklich ausnutze, andererseits dürfte die Konsolidierung über mehrere Wochen anhalten. In dieser Zeitspanne steige die untere Gerade aber beständig an und rangiere im Mai beispielsweise über 13.000 Punkte.

In vergleichbaren Börsenzyklen seien im amerikanischen Index Schwankungen von etwa 6% bis 8% zu beobachten gewesen, während der heimische DAX (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) um 15% oszilliert habe. Notierungen unter 13.000 Punkten würden die Analysten für das amerikanische Aktienbarometer daher nicht erwarten.

Auch die Indikatoren würden auf einen angeschlagenen Dow Jones hindeuten. Der Knock-out fehle aber noch in Form einer negativen Divergenz im RSI. Meist bilde der Indikator eine Doppelspitze aus, diese fehle im aktuellen Chart jedoch.

Die kommenden Handelstage seien vermutlich dafür geeignet, um Positionen glattzustellen, denn die Analysten der WGZ BANK rechnen mit einer letzten, sehr kurzen Aufwärtsbewegung. Sollte der amerikanische Index wider Erwarten neue Höchstkurse generieren, wäre ein sofortiger Widereinstieg mit einem Potenzial von über 10% möglich. Unter Einbezug des Risikos lohne sich ein Verkauf also schon unter taktischen Gesichtspunkten. (06.02.2013/ac/a/m)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
27.02.2013, WGZ BANK
Dow Jones: Kurze Erholung?
20.02.2013, WGZ BANK
Dow Jones - technische Analyse
14.02.2013, WGZ BANK
Dow Jones-Index: Abnehmende Aufwärtsdynamik
13.02.2013, IG Markets
US-Börsen schlossen uneinheitlich - Starker Yen schwächt Tokioter Börse
30.01.2013, Bankhaus Ellwanger & Geiger
Aktienmarkt: Magie der runden Zahlen
 

Copyright 1998 - 2020 aktiencheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG