Suche
 
WKN/ISIN/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


LSR

Die besten Gold-/Silberminen auf der Welt

Neue Antwort einfügen

1. Die besten Gold-/Silberminen auf der Welt 29
3408 Postings, 5316 Tage Bozkaschi , 07.08.19 22:45
Dieses Forum gilt dem Austausch von aussichtsreichen Gold- und Silberminen (Explorer, Juniorproduzenten, Produzenten) Weltweit. Der Goldpreis macht sich auf neue Höhen zu erreichen und in diesem Zuge sollte hier jeder seine Meinung zu den aussichtsreichsten Miners abgeben können. Welche Aktien habt ihr in euren Depots, welche Titel habt ihr auf der Watchlist und welche Miners sollte Mann aus eurer Sicht nicht kaufen.
Schreibt hier eure Meinungen und Empfehlungen auf, welche Gold- oder Silbermine ist die beste?

-----------
Carpe diem

Wertpapier: Goldpreis

17202. Silber Elefant
8774 Postings, 1834 Tage ubsb55 , 18.09.20 15:12
Jetzt machen die auch noch in Vanadium. Ich weiß nicht, ob mich das freuen soll. Vielleicht sollte man sich auf das Wesentliche konzentrieren,
und nicht die Aktien mit Nebengeräuschen verwässern.


https://www.goldseiten.de/artikel/...-of-Bisoni-Vanadium-Project.html  

Wertpapier: Goldpreis

17203. Warum ist Kingston so günstig? Bei 3 Mio Unzen
3940 Postings, 1048 Tage Körnig , 18.09.20 15:20
Gold eine MK von ca. 30 Mio €. Vielleicht habe ich was falsch gesehen oder falsche Daten?
10 € pro Unze Gold?  

Wertpapier: Goldpreis

17204. ubsb: Silber Elefant
653 Postings, 68 Tage grafikkunst , 18.09.20 15:27
Die Tochterfirma Nevada Vanadium LL hält das Nachbargrundstück und ist im Vanadium tätig. Ist also keine Verwässerung auf Unwesentliches.  

Wertpapier: Goldpreis

17205. körnig
8774 Postings, 1834 Tage ubsb55 , 18.09.20 15:29
"Warum ist Kingston so günstig?"

Ich glaube, da bist Du nicht der Einzige, den das wundert.  

Wertpapier: Goldpreis

17206. Körnig - Kingston
3868 Postings, 2752 Tage Moneyplus , 18.09.20 15:31
sind rd. 40 Mio. € MK.  Trotzdem schweine günstig

Liegt meines Erachtens ausschließlich am Standort PNG. Gibt da einigen Ärger von anderen Minern mit den Behörden (u.a. Barrick)  

Wertpapier: Goldpreis

17207. @ Bozkaschi
64 Postings, 541 Tage Rintintin , 18.09.20 15:34
Danke für deine Einschätzung...  

Wertpapier: Goldpreis

17208. Verbrauchervertrauen
8774 Postings, 1834 Tage ubsb55 , 18.09.20 16:06

Wertpapier: Goldpreis

17209. Hochschild +7%
3408 Postings, 5316 Tage Bozkaschi , 18.09.20 16:38
ungewöhnlich für so einen relativ großen Wert in dem Marktumfeld.

-----------
Carpe diem

Wertpapier: Goldpreis

17210. Kodiak copper
208 Postings, 4004 Tage melone77 , 18.09.20 16:40
Schon wieder fast 20% plus... Wie doof, dass ich gestern andere Sachen nachgekauft habe um die Balance zu halten.
Aber Kodiak trotzdem zur Nr. 3 im Portfolio aufgestiegen.
 

Wertpapier: Goldpreis

17211. Gold und Charts
8774 Postings, 1834 Tage ubsb55 , 18.09.20 17:21

Wertpapier: Goldpreis

17212. Summa Silver wohl zu früh gekauft
1376 Postings, 205 Tage Gold_Gräber , 18.09.20 17:47
Seit dem Einstieg geht es abwärts. Also wieder abwarten.  

Wertpapier: Goldpreis

17213. Autsch, bei GIGA Metals gibt es wohl ein Nachspiel
1376 Postings, 205 Tage Gold_Gräber , 18.09.20 18:35
https://twitter.com/MisterG_8/status/1306949380877021189?s=20

Hab jetzt auch die letzten 5K mit ~300% Profit verkauft. So Insidergeschichten gefallen mir gar nicht, nicht mal als Zockerposition.  

Wertpapier: Goldpreis

17214. @ubsb55: Welchen Wert soll ich Dir abnehmen?
1376 Postings, 205 Tage Gold_Gräber , 18.09.20 18:41
Bin am überlegen wohin mit dem frei gewordenen Kapital?  

Wertpapier: Goldpreis

17215. Nur Gezocke Krass 4
3098 Postings, 4370 Tage Alfons1982 , 18.09.20 19:09
Deswegen nur in Aktien oder cfds rein.
Negative Ölpreise: War es Manipulation?
18.09.20, 18:14
Im April brach der WTI-Ölpreis erstmals in der Geschichte in den negativen Bereich ein. Jetzt kommt heraus: Der Markt wurde möglicherweise absichtlich nach unten manipuliert.
Es war ein Schock für viele Trader und eine Überraschung für die Öffentlichkeit: Am 20. April 2020, mitten in der Corona-Krise, brach der Ölpreis der US-Leichtölsorte WTI erstmals in der Geschichte in den negativen Bereich ein.
Wegen der Corona-Shutdowns wurde damals viel weniger Öl verbraucht als gefördert wurde und auch die Lagerkapazitäten in den USA waren bis obenhin voll mit Öl. In dieser Situation einer dramatischen Überversorgung mit Öl waren fallende Preise nicht ungewöhnlich. Dass die Preise aber in den negativen Bereich abrutschen konnten, überraschte auch viele Marktprofis.
Der Preissturz betraf nur April-Kontrakt, der am Folgetag, dem 21. April, seinen letzten Handelstag hatte. In der Spitze brach der WTI-April-Kontrakt auf minus 40,32 Dollar je Barrel ein und beendete den Handel bei minus 37,63 Dollar. Allein in den letzten beiden Minuten des Handels stürzte der Ölpreis dabei um rund 25 Dollar je Barrel ab.
Wegen der bevorstehenden Fälligkeit hatten viele Trader offenbar Angst, dass sie das Öl notfalls in physischer Form hätten abnehmen müssen, falls sie den Kontrakt nicht vor Fälligkeit verkauften. Auch das führte offenbar zu übermäßigem Verkaufsdruck am Abend des vorletzten Handelstages des Kontrakts.
Doch diese Faktoren, die einen fallenden Ölpreis am Abend des 20. April 2020 sicher begünstigten, waren offenbar nicht allein verantwortlich für den Preisrutsch, der viele Trader auf dem falschen Fuß erwischte: Einer Sammelklage zufolge soll die in Sussex in England registrierte Handelsfirma Vega Capital London den Preis zusammen mit anderen Marktteilnehmern absichtlich nach unten manipuliert haben, wodurch ein Gewinn von bis zu 500 Millionen Dollar an einem einzigen Tag verbucht wurde. Dies berichtet das in der Regel gut informierte Branchenmagazin "Institutional Investor".
Laut Klage soll Vega Capital London im Vorfeld den Kauf einer größeren Menge von Öl-Kontrakten zum Schlusskurs vom 20. April fest vereinbart haben. Deshalb hatte die Firma ein Interesse an einem möglichst geringen Schlusskurs. Durch ungewöhnlich riesige Verkaufsaufträge in den letzten Minuten des Handelstages soll Vega Capital dann versucht haben, den Preis künstlich nach unten zu manipulieren. Eine solche Praxis, die verboten ist, wird auch als "Banging the Close" bezeichnet.
Vega Capital kam dabei zu Gute, dass das Handelsvolumen am vorletzten Handelstag in dem Kontrakt bereits gering war und viele andere Marktteilnehmer keine Ahnung davon hatten, dass die WTI-Futurepreise überhaupt in den negativen Bereich rutschen können. Auf vielen Handelsplattformen, so etwa auf der des Brokers Interactive Brokers, war ein Handel zu negativen Preisen zudem auch überhaupt nicht möglich. Trader konnten zu negativen Preisen nicht kaufen und auch nicht ihre Short-Positionen glattstellen, was den Kurssturz zusätzlich begünstigt haben dürfte.
Einige Trader erwischte der Preissturz schwer. Ein 31-jähriger Trader in Kanada mit mehreren 100.000 Dollar auf dem Konto etwa verlor laut "Institutional Investor" nicht nur sein gesamtes Tradingkapital, sondern bekam in der Nacht auch noch einen Anruf (Margin-Call) von Interactive Brokers und sollte 9,9 Millionen Dollar nachschießen. Geld, das der Trader überhaupt nicht besaß und wohl auch niemals besitzen würde. Inzwischen konnte der Trader sich allerdings, wie viele anderen Trader auch, mit Interactive Brokers im Rahmen eines Vergleichs einigen. Allerdings werden durch die Einigung nicht sämtliche Verluste ausgeglichen, die der Trader am 20. April erlitten hat. Zudem musste der Trader sämtliche möglichen Ansprüche gegen Dritte an Interactive Brokers abtreten. Die Brokerfirma behält sich offenbar mögliche Schritte gegen die Börsen und andere Marktteilnehmer vor.
Neben Vega Capital London könnten auch noch andere Unternehmen gut am Preissturz am 20. April verdient haben. Laut "Institutional Investor" etwa soll die Investmentbank Goldman Sachs in den ersten fünf Monaten des Jahres rund 1,4 Milliarden Dollar mit dem Rohstoffhandel verdient haben. Ein Großteil davon sei auf den Handel mit Oil-Futures zurückzuführen, schreibt "Institutional Investor" unter Berufung auf einen Insider.
 

Wertpapier: Goldpreis

17216. Insider greifen weiter zu bei
3098 Postings, 4370 Tage Alfons1982 , 18.09.20 19:26

Wertpapier: Goldpreis

17217. Gold Gräber
8774 Postings, 1834 Tage ubsb55 , 18.09.20 19:37
"@ubsb55: Welchen Wert soll ich Dir abnehmen?
Bin am überlegen wohin mit dem frei gewordenen Kapital?  


Ich geb dir meine Kto.Nr., den Rest mach ich dann schon. Hab da ein paar Werte, die ich aufstocken würde.  

Wertpapier: Goldpreis

17218. Zwermann
8774 Postings, 1834 Tage ubsb55 , 18.09.20 20:01
ab Min. 7 über Gold. Wer sich das Wochenende nicht versauen will, sollte es nicht anschauen.

https://www.youtube.com/watch?v=lcc5TpbjK-I&feature=emb_rel_end  

Wertpapier: Goldpreis

17219. Goldquest Mining GQC
1 Posting, 5 Tage augustus1 , 18.09.20 20:23
Wer hat sich schon mit diesem aussichtsreichen Explorer in der
DRC beschäftigt?
Agricola Eagle ist beteiligt und hat 0,6 CAD pro Aktie bezahlt
Der Chart sieht nach Ausbruch nach oben aus,vor allem wenn der
Neugewählte Präsident die noch fehlende Abbaugenehmigung
Erteilt dürfte einem weiteren Kursanstieg nichts im Wege stehen,
Was meint Iht?  

Wertpapier: Goldpreis

17220. ubsb55: Ich glaub ich hab mich mißverständlich
1376 Postings, 205 Tage Gold_Gräber , 18.09.20 20:56
ausgedrückt.

"Ich geb dir meine Kto.Nr., den Rest mach ich dann schon. Hab da ein paar Werte, die ich aufstocken würde."

Kontonummer ist ja schon mal gut, aber ich hätte gerne einen Wert aus Deiner "Ausmusterungsliste". Denke Du hast gute Einstandskurse und Du willst doch sowieso reduzieren. ;)

P.S.: Eigentlich müsste ich auch reduzieren, aber bei Deinem Angebot kann man eigentlich nicht nein sagen. :o)  

Wertpapier: Goldpreis

17221. Gold Gräber
8774 Postings, 1834 Tage ubsb55 , 18.09.20 21:11
" Denke Du hast gute Einstandskurse und Du willst doch sowieso reduzieren. ;)"

Nee, ich wollte ganz ausmisten, aber das hat sich ja nun erledigt.  

Wertpapier: Goldpreis

17222. @UBSB
3408 Postings, 5316 Tage Bozkaschi , 18.09.20 21:28
warum willst du deine Silberexplorer loswerden . Glaubst du nicht mehr an Silber ? Und was willst du stattdessen aufstocken?  

-----------
Carpe diem

Wertpapier: Goldpreis

17223. Bozkaschi
8774 Postings, 1834 Tage ubsb55 , 18.09.20 22:03
" Glaubst du nicht mehr an Silber ? Und was willst du stattdessen aufstocken? "

Ich wollte einfach die Anzahl der Positionen verringern und das Geld in die übrigen Silberwerte investieren.  
-----------  

Wertpapier: Goldpreis

17224. Turmalina geht mit 15% ins Wochenende
3408 Postings, 5316 Tage Bozkaschi , 18.09.20 22:18
Busslers Verdienst ? @Gold-Gräber wieviele Stücke hast du noch oder verkauft weil die Konso zu lange war ?

-----------
Carpe diem

Wertpapier: Goldpreis

17225. Ich habe von Turmalina
97 Postings, 380 Tage timo85 , 18.09.20 22:35
15.000 Stück und nichts dagegen wenn demnächst hoffentlich bestätigen der Ergebnisse kommen uns es weiter steigt... tja auf jeden Fall wurde auch beim CEO.CA Board vom Bussler gesprochen  

Wertpapier: Goldpreis

17226. Barrick P-Lama
8774 Postings, 1834 Tage ubsb55 , 18.09.20 22:48

Wertpapier: Goldpreis

Copyright 1998 - 2020 aktiencheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG