Suche
 
WKN/ISIN/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


LSR
Home Depot - Chart

Intraday 1 Woche 1 Monat 3 Monate
1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre Gesamt
weitere Chartoptionen wie Indikatoren, Benchmarks, ...für diesen Chart   Druckansicht




Home Depot - Kursinformation
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
284,51 USD 286,04 USD -1,53 USD -0,53 % 21.10.20/22:00
 
Open Low High Ask Bid
285,39 USD 283,31 USD 287,99 USD -   USD -   USD
 
ISIN WKN Symbol Börse Volumen
US4370761029 866953 HD NYSE 328 M
 
Trend Jahreshoch Jahrestief 52W hoch 52W tief
292,95 USD 140,66 USD
 
Chart sowie News und Analysen zu diesem Wert! Geschäftsberichte anfordern!

© 1998-2020 aktiencheck.de AG. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.


 
 

Home Depot-Aktie: Kursfantasie nicht überbewerten


10.12.2012
Sarasin Research

Zürich (www.aktiencheck.de) - Michael Romer, Analyst von Sarasin Research, stuft die Aktie von Home Depot (ISIN US4370761029 / WKN 866953) nach wie vor mit "neutral" ein.

Die US-amerikanische Home Depot (HD) sei mit einer Marktkapitalisierung von beinahe USD 100 Mrd. und einem jährlichen Umsatz von über USD 70 Mrd. die global größte Baumarkt- und Heimwerkerkette vor Lowe‘s (USA) und Kingfisher (ISIN GB0033195214 / WKN 812861) (UK) sowie der weltweit fünfgrößte Einzelhändler überhaupt. HD verfüge im Heimmarkt über eine ausgezeichnete Wettbewerbsposition. Zusammen mit den zwei nächst größeren Mitbewerbern weise sie einen Marktanteil von beinahe 40% auf. Die Skaleneffekte im Einkauf seien hoch und böten Preissetzungsmacht gegenüber den Endkunden. Geografisch besitze HD neben den USA über ebenfalls führende Positionen in Kanada und Mexiko.

Auf Grund der geografisch überdurchschnittlichen Ausrichtung auf die USA würden die Aktien von HD mit der Konsumentenstimmung korrelieren, welche wieder eng mit dem Häusermarkt und den tiefen Zinsen verzahnt sei. Der seit 2012 erkennbare Aufwärtstrend im US-Häusermarkt verspreche eine steigende Entwicklung. Die überdurchschnittliche Kursentwicklung sei im GJ12 und mit den zuletzt Mitte November 2012 starken 3Q12-Zahlen bestätigt worden. Im Konkurrenzvergleich zu Lowe‘s sei HD auf Quartalsebene zum 14-Mal in Folge in der Lage gewesen, ein höheres organisches Umsatzwachstum zu präsentieren.


Dies habe über den Erwartungen gelegen und sei sowohl durch eine höhere Kundenfrequenz als auch einem höheren durchschnittlichen Kundeneinkauf getragen worden. Trotz Einmalkosten im Zusammenhang mit Ladenschließungen in China, wo HD seit Markteintritt im Jahr 2006 operative Verluste schreibe, habe der Gewinn die Markterwartungen übertroffen. Der Ausblick bezüglich des organischen Wachstums für den Rest des Jahres sei erhöht worden.

Im Juni 2012 habe HD zum letzten Mal die Mittelfristplanung aktualisiert und einen Ausblick bis 2015 gewährt. HD stelle ein organisches Umsatzwachstum von 3,5% (ohne Laden-Neueröffnungen) den Investoren in Aussicht. In einer akzentuierten Erholung des Häusermarktes dürfte das Wachstum zwischen 2 bis 4 Prozentpunkte höher ausfallen. Über höhere Skaleneffekte auf der Einkaufsseite sowie Effizienzsteigerungen solle zudem die Bruttomarge netto um 40 Basispunkte erhöht werden. Insgesamt sollte damit die operative Marge von 10% auf 12% zulegen.

HD verfüge über eine solide Bilanz. Aufgrund des positiven freien Cashflows von jährlich rund USD 5 Mrd. sei die Nettoverschuldung von unter USD 10 Mrd. (was 50% des Eigenkapitals bzw. 1,1x EBITDA) bestens verkraftbar. Insgesamt würden die Analysten in einem fragilen Wirtschaftsumfeld Einzelhändler mit einem Fokus auf ein spezielles Segment wie dem Heimwerker-Markt als attraktiv erachten. Demgegenüber stehe indes eine Aktienbewertung, welche mit einem geschätzten P/E von 19x und EV/EBITDA von 10x für 2013 auf einem erneuten, historischen Spitzenwert wie zuletzt Ende 2003 und Anfang 2009 notieren.

Historisch würden die Aktien 20% über dem zehnjährigen Medianwert von knapp 16x handeln. Im Vergleich zum Gesamtmarkt betrage die Bewertungsprämie satte 40%. Das gegenwärtige Kursniveau spiegle ein Geschäftsumfeld wie bereits vor der letzten großen Finanzkrise und beinhaltet deshalb eine hohe Erwartungshaltung. Es werde jedoch gestützt durch die zurzeit nach oben zeigenden Makroindikatoren im US-Häusermarkt.

Die Analysten von Sarasin Research stufen die Aktie von Home Depot unverändert mit "neutral" ein. (Analyse vom 07.12.2012) (10.12.2012/ac/a/a)


Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Wert ins Depot Wert ins Depot Kurs und Chart aufrufen Kurs & Chart aufrufen
Weitere Analysen & News mehr
05.12.2012, Barclays
Home Depot-Aktie: "equal weight"
15.11.2012, Nomura Equity Research
Home Depot-Aktie: Kursziel angehoben
15.11.2012, UBS
Home Depot-Aktie: Kursziel erhöht
15.11.2012, Raymond James
Home Depot-Aktie: "market perform"
15.11.2012, Deutsche Bank Securities
Home Depot-Aktie: neues Kursziel
 

Copyright 1998 - 2020 aktiencheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG